CPG

09.01.2013 I Unsere Photovoltaik- Anlage 

solar1

Das Charlotte-Paulsen-Gymnasium nimmt am 9.1.2013 seine neue Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 4,9 kW (Kilowatt) in Betrieb. Die Anlage auf dem Dach des naturwissenschaftlichen Traktes ist nach Südwesten ausgerichtet und verspricht einen guten Ertrag. Da in Hamburg im Mittel wenigstens 700 Stunden im Jahr die Sonne scheint, ist eine Einspeisung von 3500 kWh (Kilowattstunden) möglich. Das entspricht dem elektrischen Energiebedarf einer vierköpfigen Familie. Dabei werden wegen der abgasfreien Erzeugung der Energie wenigstens 2400 kg CO2 eingespart. Diese Daten können ständig an einem großen Display auf dem Schulhof abgelesen werden. Schulbau Hamburg sowie der Schulverein des CPG haben gemeinsam die Errichtung der PV-Anlage ermöglicht.

Die neue Anlage zur Erzeugung von Strom aus Solarenergie ergänzt das Konzept des CPG, als Klimaschule bewusst den Umweltschutz zu unterstützen, sinnvoll zu lüften, möglichst mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen und viele weitere Ideen umzusetzen. Weiterhin werden die Daten der PV-Anlage ebenso die Daten der Wetterstation des CPG ins Internet eingespeist und stehen zur statistischen Auswertung auch Schülern anderer Schulen zur Verfügung. Auf diese Weise lässt sich das lokale Wettergeschehen im Großraum Hamburg beobachten und kann dann über die Sonnenscheindauer wieder mit dem Ertrag der PV-Anlage verknüpft werden. Diese Möglichkeiten der Auswertung kommen besonders gut dem Wahlunterricht des naturwissenschaftlichen Praktikums zugute.        

Über diesen Link kommen Sie zu den aktuellen Daten unserer Anlage.