CPG

Das CPG-mehr als nur Bildung

CPGDas Charlotte-Paulsen-Gymnasium blickt auf eine lange Geschichte zurück: 1866, vier Jahre nach dem Tod seiner Namensgeberin, verwirklicht sich, wofür diese seit Jahrzehnten gestritten hat: Das Paulsenstift, Schule für Mädchen unterschiedlicher sozialer Herkunft, wird gegründet.
Im Jahre 1945, zieht die Schule in die Neumann-Reichardt-Straße, wo sie sich mit dem Wandsbeker Oberlyceum zusammenschließt. Nach weiteren dreißig Jahren gehört die Charlotte-Paulsen-Schule zu den ersten in Hamburg, die die reformierte Oberstufe einführen.
Heute ist das CPG ein modernes, vierzügiges Gymnasium. Das traditionsreiche Hauptgebäude, ein heller Rotklinkerbau der Gründerzeit, gibt – zusammen mit drei Neubauten – den Rahmen ab für ein großzügiges Freigelände mit altem Baumbestand.
Attraktive Arbeits-, Spiel- und Ruhezonen sorgen für eine angenehme Atmosphäre, in der unsere Schülerinnen und Schüler effektiv lernen und sich wohlfühlen können. Als offene Ganztagsschule will das CPG allen Beteiligten, auch über die Unterrichtszeit hinaus, Lebensräume schaffen.