CPG

„ MSICS“ –„Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ (Mens Sana in Corpore Sano)

Profilgebende Fächer: Biologie (6)
 
Begleitfächer: Sport (4, davon Sportpraxis ca. zwei Drittel, Sporttheorie ca. ein Drittel), Religion, ersetzt im kommenden Durchgang Philosophie
 
Beschreibung der Ziele: „Weder ein gesunder Geist, noch ein gesunder Körper allein bringen einen 400m-Läufer an die Spitze. Man muss beides haben!“
 
Unter diesem Motto können die Schülerinnen und Schüler die Zusammenhänge zwischen Sporttreiben, Training und biologischen (physiologischen), gesellschaftlichen und sportspezifischen Inhalten und Prozessen erkennen. Sport soll nicht nur betrieben, sondern auch verstanden werden. Die erlangten Erkenntnisse fördern die Auseinandersetzung mit Freude, Risiko und Gesundheit und die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, reflektiert und verantwortungsvoll mit dem eigenen Körper im Sinne umzugehen. Die meisten Schülerinnen und Schüler haben ein großes Interesse an aktivem Sporttreiben und nehmen Sport als wichtigen Aspekt in der Gesellschaft, Politik und Wirtschaft wahr wie z.B. Olympische Spiele, internationale Fußballturniere oder Vereinsarbeit. Zudem nimmt das Thema „Sport und Gesundheit“ in einer älter werdenden Gesellschaft immer weiter an Bedeutung zu und bietet eine enorme Fülle und Vielfalt an beruflichen Perspektiven für junge Menschen. Aus diesem Grund werden die Inhalte der Fächer Biologie und Sport in diesem Profil eng miteinander verknüpft. Im Fach Biologie, das alleiniges Prüfungsfach ist, erlangen die Schülerinnen und Schüler biologische Grundkenntnisse und vertiefendes Wissen, die zur Bildung des gesunden Geistes beitragen. Das Fach Sport, das nicht als Prüfungsfach gewählt werden kann, bietet sowohl in der Sportpraxis als auch in der Sporttheorie die Möglichkeit, Kenntnisse über einen gesunden Körper zu erlangen und diese – auch im Freizeitbereich – anzuwenden. Das Fach Philosophie wird inhaltlich z.B. in den Bereichen Ethik, Anthropologie und Ästhetik mit den Fächern Biologie und Sport an ausgewählten Beispielen vernetzt, um einen langfristigen Lernerfolg fächerübergreifend zu fördern.
 
Mögliche Kooperationspartner:
  • Naturwissenschaftliches Zentrum Mümmelmannsberg
  • NCL-Stiftung
  • Meeresbiologisches Institut der CAU Kiel, Wattenmeer Tönning
  • Grube Messel
  • Zoo Hannover
  • Fitness-Studio
  • Humboldt-Universität Berlin

Übergeordnete Vorhaben:

  • Präsentationen
  • Profilreise
  • Exkursionen (s.a. Kooperationspartner)
  • Organisation einer schulinternen Ausstellung
  • Organisation eines schulinternen Sportwettkampftages
 Semesterthemen:
 
1. Semester
Biologie
Genetik:
  • Die kleinste Einheit des Lebens - Bau der Zelle
  • Regulation des Energiehaushaltes der Zelle
  • Bau der Chromosomen/DNA - Mutationen und Modifikationen
  • Proteinbiosynthese / Genregulation
  • Grundlagen der Vererbung
  • Epigenetik

Sport

Theoretische Inhalte: Sportbiologie:

  • Aufbau des Skeletts
  • Aufbau und Funktion der quergestreiften Muskulatur (Kontraktion) und Energiebereitstellung
  • Aufbau der Nerv- und Informationsweiterleitung
  • Bau und Funktion von Synapsen
  • Sportverletzungen
Vorschläge für die Sportpraxis:
  • Sportspiel
  • Laufen, Springen und Werfen
 Baustelle: Philosophie wird durch Religion ersetzt
  • Bio-Ethik
  • Umgang mit Behinderungen
  • Problematik des Klonens ( von Menschen und Nahrungsmitteln)
  • Tierethik – philosophische Positionen

2. Semester

Biologie

Ökologie
  • ökologische Faktoren
  • Struktur eines Ökosystems
  • Überlebensstrategien in der Natur
  • Sport und Umwelt (z.B. Skifahren)
  • anthropogene Klimaveränderungen
  • Auswirkungen des Sports auf die Umwelt
  • Der Mensch und seine Umwelt (Auswirkungen von z.B. Windparks auf den Surfsport)
Sport

Theoretische Inhalte: Trainingslehre

  • Trainingsziele und – inhalte
  • Trainingsmittel und – methoden (bei Erwachsenen und Kindern/ Jugendlichen)
  • Krafttraining
  • Belastung und Anpassung
  • Trainingsprinzipien
  • Kondition und Konditionstraining
  • Technik und Techniktraining
  • Taktik und Taktiktraining

Vorschläge für die Sportpraxis:

  • Rückschlagspiel
  • Rollen und Gleiten
  • Unterrichtseinheit: Kraft- und Fitnesstraining (Exkursion ins Fitness-Studio)
Baustelle: Philosophie wird durch Religion ersetzt
  • Nachhaltigkeit
  • Umweltbewusstsein

3. Semester

Biologie

Evolution

  • Entwicklung verschiedener Lebensformen
  • Evolutionstheorien
  • Artbildung / Stammbäume
  • Strukturveränderungen im Bewegungsapparat (Anpassung, Flucht)
  • Körperbewegungen und Funktionen
  • Etappen der Menschwerdung
  • Folgen aus der Lebensweise des Menschen

Sport

Theoretische Inhalte: Bewegungslehre

  • Koordinative Fähigkeiten (nach Hirtz)
  • Erarbeitung verschiedener Bewegungsabläufe in unterschiedlichen Sportarten: Analyse/Korrektur/Koordination
  • Erarbeitung biomechanischer Grundgesetze anhand ausgewählter Beispiele

Vorschläge für die Sportpraxis:

  • Bewegung an und mit Geräten
  • Rhythmisches und tänzerisches Gestalten und Inszenieren von Bewegung

Baustelle: Philosophie wird durch Religion ersetzt

  • Anthropologie – „Was ist der Mensch?”
  • Abgründe / positive Errungenschaften

4. Semester

Biologie

Neurophysiologie

  • Folgende Themen werden physiologisch betrachtet:
  1. Aggression/Aggressionstheorien
  2. Manipulationen im Sport; Dopingmittel
  • Gesundheit
  • Sport im Alter/Erkrankungen im Alter
  • Immunbiologie

Sport

Theoretische Inhalte: Sport und Gesellschaft / Sport im sozialen Kontext

  • Erarbeitung zentraler Zusammenhänge zwischen Gesundheit / Fitness und Bewegungshandeln (z.B. Gesundheitssysteme im internationalen Vergleich; Doping)
  • Sport und Ernährung
  • Das sportliche Handeln im sozialen Kontext (Motive, Werte, Normen)
  • Bezüge zu Sport, Wirtschaft, Politik und Medien / Wechselwirkungen (Olympia, Fußball WM/EM, Doping)
  • Extremsportarten / Beziehungen zwischen Sport und Umwelt
  • Organisation von sportlichen Übungs- und Wettkampfformen

Vorschläge für die Sportpraxis:

  • Sportspiel
  • Kämpfen und Verteidigen

Baustelle: Philosophie wird durch Religion ersetzt

  • Ästhetik
  • Bewusster Umgang mit mir – Schönheitswahn / Magersucht / Adipositas
Voraussetzungen:
  • Interesse an Biologie und Sport
  • Vorwissen biologischer Inhalte aus den Jahrgängen 8 - 10
  • Uneingeschränkte Sporttauglichkeit
  • Vielseitiges sportliches Interesse mit Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit neuen Sportarten und Sporttheorie
  • Leistungsbereitschaft